Eingeschränkter Dienstbetrieb

Bei der Gemeinde Altenstadt a.d.Waldnaab herrscht ab sofort nur noch eingeschränkter Dienstbetrieb! Das bedeutet:

► Das Rathaus der Gemeinde ist geschlossen. Eine persönliche Vorsprache ist ausschließlich nach VORHERIGER telefonischer Vereinbarung (Tel. 09602 / 6331-0) möglich. Die Kontaktdaten der Verwaltung ► finden Sie hier

► Die Notfallnummer des Bauhofes (Wasserrohrbruch etc.) lautet: 09602 616340. Sie ist auch außerhalb der Dienstzeit erreichbar. 

► Der Veranstaltungskalender ist deaktiviert und wird bis auf Weiteres nicht gepflegt.

Die Grüngutdeponie hat zu den bekannten Zeiten geöffnet. Weitere Informationen finden Sie ► hier.

► Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Entwicklung u.a. auf der Internetseite des ► Landratsamtes Neustadt a.d.Waldnaab.

► Das für die Gemeinde Altenstadt a.d.Waldnaab zuständige Gesundheitsamt Neustadt-Weiden informiert ► Sie über diese Internetseite.

► Informationen der Bayerischen Staatsregierung finden Sie auf dieser Internetseite.

 


Einkaufsservice für Risikogruppen

Die ► Nachbarschaftshilfe übernimmt den Einkaufssserivce für Risikogruppen. Telefon-Nummer:  0171/5894976

 


Aufhebung Bebauungsplan Süd II A

Die Bekanntmachung und die Unterlagen finden Sie in der Anlage als...[mehr]


Altenstadt Helau! Seniorenfasching 2020

Zu einem festen Bestandteil im Terminkalender ist der Seniorenfasching der Gemeinde in...[mehr]

Jahresstatistik 2019

Altenstadt a.d.Waldnaab 2019 in Zahlen. Hier finden Sie interessante Statistiken über unsere...[mehr]

Drei feuerwehrfreundliche Altenstädter Betriebe ausgezeichnet

Im Rahmen eines Empfanges wurden durch das Landratsamt Neustadt a.d.Waldnaab...[mehr]

40-jähriges Dienstjubiläum

Auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst kann Kämmerer und Geschäftsleiter Rüdiger Fuhrmann...[mehr]

Schiebetüren und Defibrillator für das Rathaus

Das Altenstädter Rathaus ist nun Dank automatischer Schiebetüren auch für Bürger mit...[mehr]

Schulbestenehrung

Sichtlich stolz über das gute Abschneiden von so vielen Schülerinnen und Schülern aus dem...[mehr]